AWA-Impulsvortrag bei der IHK Frankfurt

Die IHK Frankfurt am Main veranstaltete am 04. Juni diesen Jahres ihr IMMOBILIEN JOUR FIXE. Hierbei wurde den Fragen nachgegangen, ob die Bau- und Immobilienbranche ein Digital Immigrant oder ein Digital Native ist und welchen Mehrwert neue Technologien den Unternehmen bieten bzw. welche Hürden noch genommen werden müssen?

In seinem Impulsvortrag „Die Digitalisierung der Bau- und Immobilienbranche – Herausforderungen, Trends und Entwicklungen“ ging Herr Rogalski unter anderem auf aktuelle Handlungsfelder der Digitalisierung im Bauwesen ein und zog Vergleiche zum verarbeitenden Gewerbe, dem es gegenwärtig besser gelingt Digitalisierungspotenziale zu erschließen.

Innovationstag Mittelstand des BMWi 2019, Berlin

An der Veranstaltung „Innovationstag Mittelstand des BMWi“, welche druch den Projektträger AiF Projekt GmbH und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ausgerichtet wird, nahmen mehr als 300 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Kooperationsnetzwerke aus ganz Deutschland teil. So wurden Projekte und deren Ergebnisse vorgestellt, welche durch die Förderungen Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM), Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) und Innovationskompetenz (INNO-KOM) gefördert wurden.

Die Forschungsgruppe AWA kam der Einladung zu diesem interessanten Tag gerne nach und nutze die Gelegenheit in den Austausch mit anderen Forschungseinrichtungen und Unternehmen zu treten, um neue Kontakte zu knüpfen und um sich einen Überblick über den gegenwertigen Stand im mittelständigen Forschungsfeld zu verschaffen. Weitere Informationen sind auf der Veranstaltungs-Homepage zu finden.

2nd International Conference on Advanced Technologies, Computer Engineering and Science

Die diesjährige Internationale Konferenz für moderne Technologien, Informatik und Wissenschaft (ICATCES 2019) fand in Alanya, Türkei, statt. Das eingereichte Papier mit dem Titel „Development of a Smart Helmet for Digital Data Collection and Applications on Construction Sites“ wurde am 27.04.2019 von Herrn Eray Varyeter erfolgreich präsentiert. In diesem Paper und in dieser Präsentation wurden die Phasen der Konzeptentwicklung und Implementierung des digiBau-Projekts erläutert, das sich mit der Entwicklung einer Smart-Helm-Lösung zur Erfassung digitaler Daten auf Baustellen zur weiteren Inspektion, zur Navigation in Innenräumen und einigen 3D-Anwendungen befasst.

ICATCES ist eine internationale Konferenz, die von der Karabük-Universität in der Türkei organisiert wird. Die Themen der Konferenz decken viele verschiedene Disziplinen ab, darunter künstliche Intelligenz, Big Data, Computer Vision, Kontrollsysteme, Data Mining, Informationssysteme, Robotik und Automatisierung, Software-Engineering und drahtlose Kommunikation. Weitere Informationen sind auf der Konferenz-Homepage zu finden.


Direktlink zum Paper: Development of a Smart Helmet for Digital Data Collection and Applications on Construction Sites

Collaborative European Research Conference (CERC 2019)

Die diesjährige Collaborative European Research Conference (CERC 2019) wurde an der Hochschule Darmstadt ausgetragen. Das erfolgreich eingereichte Paper mit dem Titel: "Determination of real-time operating data by means of pattern recognition from energy profile in production" wurde am 29.03.2019 erfolgreich von Herrn Simon Nicklas vorgestellt.
Das Paper wie auch die Präsentation handelte vom Energieprofilerkennungsalgorithmus welcher im Zuge des durchgeführten Forschungs- und Entwicklungsprojekts iKnowControl konzipiert und entwickelt wurde.

Die CERC ist eine internationale und interdisziplinäre Konferenz, welche in verschiedenen Forschungsfeldern angesiedelt ist. Die Konferenz wird von den Partnern Hochschule Darmstadt, Cork Institute of Technology und Hochschule Karlsruhe ausgerichtet. Weitere Informationen sind auf der Konferenz-Homepage zu finden.

Archiv

AWA als Mitveranstalter des Forums DIGITALE TRANSFORMATION DES BAUBETRIEBS

Das Forum DIGITALE TRANSFORMATION DES BAUBETRIEBS ist eine Veranstaltung, die alle zwei Jahre auf der Messe BAU in München Forscher, Entwickler und Querdenker aus der Praxis zusammenbringt, um die Digitalisierung im Baubetrieb mittels innovativer Technologien voranzutreiben. Dieses Jahr wurde sie erstmalig von drei Partnern veranstaltet, der Open Experience GmbH, dem Landesnetzwerk Mechatronik BW und der Hochschule Darmstadt. Letztere war vertreten durch ihre Forschungsgruppe AWA, die ihre aktuellen Forschungsergebnisse mit Bezug auf das Bauwesen vorstellte. Eröffnet wurde die Vortragsreihe durch Herrn Prof. Sven Rogalski, der gleichzeitig durch die ganztägige Veranstaltung moderierte. In seinem Impulsvortrag mit dem Titel „Betrachtungen zur digitalen Transformation im Bauwesen“ ging er auf aktuelle Trends und bestehende Handlungsbedarfe in dieser Branche ein. Zudem warf er einen kritischen Blick auf die aktuelle Begriffsverwendung zur Digitalisierung im Allgemeinen und wies auf bestehende Defizite bei der Erschließung von Digitalisierungspotenzialen im Baubereich hin, die er als Grund für sehr geringe Produktivitätszuwächse in diesem Wirtschaftszweig ausmachte.

Im Vortragsblock „Innovationen aus der Forschung“ hielt Simon Nicklas im Rahmen eines Forschungsbeitrags einen Vortrag mit dem Titel „Robotik-Assistenz bei der Fliesenverlegung - Ziele und aktuelle Erkenntnisse des Forschungsprojekts MAROON“. Er stellte die Motivation, den aktuellen Stand und das Ziel des neu gestarteten Forschungsprojekt MAROON vor. Das Praxis orientierte Publikum, reagierte auf den Vortrag mit großem Interesse und es entstanden rege Diskussionen über die vorgestellten Inhalte.

Mit dem Vortrag „digiBau – Baudokumentation mit Helmkamerasystem“ stellte Kevin Jachmann die aktuellen Ergebnisse des Forschungsprojektes digiBau vor. Der Fokus hierbei war die Darstellung der komplexen Anforderungen an das Helmkamerasystem, welche aus dem Alltagsgeschehen auf einer Baustelle abgeleitet wurden, und die Transformation dieser Anforderung in Features wie Positionstracking, automatisierte Bildaufnahme oder das robuste Design der Systemlösung. Im Anschluss präsentierte Herr Martin Wagner mit Hilfe einer Live-Demonstration die Projektergebnisse der Open Experience GmbH.


Das Tagungsband zum Forum DIGITALE TRANSFORMATION DES BAUBETRIEBS können Sie über uns erwerben. Kontaktieren Sie uns hierzu, unter: sven.rogalski h-da.de

KUKA iiwa und Weihnachtsgrüße

Die Hallen des Robotik-Labors der Hochschule Darmstadt, Fachbereich EIT, haben pünktlich zu Weihnachten Nachwuchs bekommen. Für zukünftige Forschungsvorhaben, aber auch den Einsatz in der Lehre, hat die Forschungsgruppe AWA einen KUKA-iiwa angeschafft.

Ein nicht ganz ernstgemeinter Weihnachtsgruß kommt somit auch von Santa-iiwa persönlich!

Gastbeitrag zur digitalen Transformation im Bauwesen

Ein Gastbeitrag von Prof. Sven Rogalski mit dem Thema „Betrachtung der digitalen Transformation im Bauwesen“ wurde im Dezember auf der Homepage des Forschungszentrum Angewandte Informatik (FZAI) veröffentlicht.

Dieser kann unter folgendem Link aufgerufen werden: LINK

Impact informiert über iKnowControl

"Impact", das neue Magazin für angewandte Wissenschaft und Kunst verfasste in einem seiner ersten redaktionellen Beiträge einen Bericht über die Ergebnisse des AWA-Forschungsprojekts "iKnowControl" Zur Hochzeit wünscht das gesamte Team, Mario Rahal und seiner zukünftigen Frau Yara das aller Beste.

Hier geht es zum Artikel: LINK

AWA-Weihnachtsfeier

Im Rahmen einer Weihnachtsfeier, feierte das gesamte AWA-Team am 06.12.2018 das erfolgreiche Jahr 2018.
Besonders freut sich das Team über das gewonnene BMBF-Projekt MAROON. Zum Jahresende wird das Projekt iKnowControl erfolgreich abgeschlossen sein. Zu diesem Anlass dankt das Team allen beteiligten Projektpartnern.

Die Weihnachtsfeier fand dieses Jahr zu einem frühen Zeitpunkt statt, da der wissenschaftliche Mitarbeiter Mario Rahal anlässlich seiner Hochzeit den Rest des Dezembers in Syrien sein wird. Zur Hochzeit wünscht das gesamte Team, Mario Rahal und seiner zukünftigen Frau Yara das aller Beste.

MAROON wird bei „2. Arbeitskreis IT-Innovationen in der Produktion“ (FZI) vorgestellt

Das AWA-Team wurde für die Vorstellung des Projektes MAROON zur Veranstaltung „2. Arbeitskreis IT-Innovationen in der Produktion“ beim FZI in Karlsruhe eingeladen. Herr Nicklas hielt einen Impulsvortrag mit dem Titel „Automatisierung des Handwerks durch den Einsatz von Robotertechnologien“.
Des Weiteren wurden weitere Forschungsprojekte vorgestellt und es ergab sich die Möglichkeit zum Austauschen und Netzwerken.

iKnowControl Projekt-Meeting

Das Konsortium des Forschungsprojektes iKnowControl traf sich am 22.10.2018 bei der M & M Zerspanungstechnik GmbH in Nidda, um aktuelle Ergebnisse der Projektpartner zu besprechen und die finalen Schritte für den erfolgreichen Projektabschluss Ende diesen Jahres festzulegen. Mit dabei war diesmal Herr Manuel Sturm vom Projektträger Hessen Agentur GmbH (links im Bild), der sich über den Projektfortschritt informierte. Hierbei wurde der Maschinenpark des Anwendungspartners M & M besichtigt, in dem bereits erste iKnowControl-Lösungsbausteine integriert wurden.

Projektstart MAROON

Am 01.10.2018 gab es den offiziellen Startschuss für das BMBF geförderte Forschungsprojekt MAROON (Entwicklung eines mobilen arbeitsunterstützenden Roboterfliesenlegesystems).
Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines portablen und mobilen Assistenzrobotersystems, das diverse Arbeitsschritte im Fliesenlegehandwerk unterstützt. Angestrebt wird dabei, die Arbeitsergonomie zu steigern, um körperliche Belastungen deutlich zu reduzieren. Die Forschungsgruppe AWA freut sich, zusammen mit den Projektpartner, ein hochspannendes Thema in den nächsten zwei Jahren bearbeiten zu dürfen. Seitens der Forschugnsgruppe AWA übernimmt Herr Simon Nicklas die Leitung des Projekts.

Nähere Informationen sind dem Projekt-Flyer oder der Projektbeschreibung zu entnehemn.

DSmart Klimatec – Studentenprojekt der Firma WAGO präsentiert

Smart Klimatec war ein Teamprojekt in dem Studenten der Gebäudesystemtechnik an der HDA ein physisches Modell aufbauen sollten, das mittels zweier unterschiedlich temperierbaren Kammern Studien zu isolierenden Materialien im Grenzbereich dieser Kammern ermöglichen sollte und leittechnischen Visualisierungen gewährleistet. Die Kühlkammer, gekühlt mittels einer Kältemaschine, ermöglicht Temperaturen bis zu -2°C. Die Erwärmung der multithermischen Kammererfolgt mit einem 150W Heizlüfter, so dass Temperaturen zwischen 4°C bis zu 30°C möglich sind. Die Sensorik des Projekts wird auf einer von der Firma WAGO gesponserten SPS erfasst und in einer leittechnischen Oberfläche visualisiert, wobei verschiedene Bussysteme wie DALI, EnOcean und KNX miteinander kombiniert werden. Das Projekt wurde im Januar überaus erfolgreich abgeschlossen und vor kurzem Vertretern der Firma WAGO präsentiert.

Bild (von links): Herr Prof. Rogalski, Herr Ledermann (WAGO), Herr Höfler (WAGO), Herr Braun, Herr Biebl, Herr Helt und Herr Fachinger

Dritter FZAI-Workshop

Am 12.04. nachmittags fand der 3. Workshop des im November gegründeten Forschungszentrums Angewandte Informatik (FZAI) statt. Hier präsentierte Herr Mario Rahal (Foto) erste Ergebnisse des Projektes digiBau, die er im Rahmen seiner wissenschaftlichen Mitarbeit zusammen mit Herrn Eray Varyeter erzielt hat. Zudem stellte Herr Simon Nicklas auf diesem Workshop seine Promotionsüberlegungen im Bereich des Assisted Working vor. Beide Vorträge fanden viel Anklang bei den Teilnehmern und warfen weiterführende Forschungsfragen auf.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie HIER

Teilnahme am Kongress "House of Energy"

Vom 21. bis 22. März 2018 fand der zweite House of Energy Kongress „Digitale Energiewende –Optionen, Chancen und Erfolge“ auf der Messe Frankfurt, parallel zur Light + Building (Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik) statt. Das von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und der hessischen Landesregierung im Jahr 2015 gegründete „House of Energy“ treibt die wissenschaftliche Entwicklung der Energiewende in Hessen voran. Seine Aufgaben sind neben der Forschung und Entwicklung auch Weiterbildung, Netzwerkpflege, Initiierung neuer Projekte, Vermittlung von Informationen und internationale Vermarktung. Der zweite House of Energy Kongress stand daher auch unter dem Titel „Digitale Energiewende – Optionen, Chancen und Erfolge“. Mit vertreten war die Forschungsgruppe AWA durch die beiden wissenschaftlichen Mitarbeiter Kevin Jachmann und Simon Nicklas. Sie stellten im Rahmen einer Posterpräsentation ihre aktuellen Lösungsansätze bei der Digitalisierung im Bauwesen vor. Zudem hielt Herr Prof. Rogalski einen Vortrag mit dem Thema „Steuerung prozessabhängiger Energieverbräuche in der Produktion“, der die bisherigen Ergebnisse des LOEWE 3 finanzierten Forschungsprojektes „iKnowControl“ näher beleuchtete.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie HIER

Erste Ergebnisse des Projektes iKnowControl auf dem 7. LOEWE-Fachforum vorgesetellt

Das 7. LOEWE-Fachforum, welches am 21.11.2017 an der THM in Gießen stattfand und von der Hessen Agentur GmbH ausgerichtet wurde, stand unter dem Motto "Effizienzsteigerung in der Umwelttechnik". Die Veranstaltung beleuchtete im Rahmen verschiedener Fachvorträge mit anschließenden Diskussionen technische Anlagen und innovative Verfahren, welche zum Schutz der Umwelt beitragen und den Einsatz von Ressourcen minimieren. Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft präsentierten hierbei die Ergebnisse ihrer Forschungsvorhaben. Zu den Referenten zählte ebenfalls Prof. Sven Rogalski, der das vom Land Hessen bis Ende 2018 geförderte Projekt „iKnowControl“ vorstellte und hierbei vor allem auf erste Ergebnisse beim Projektpartner VEOLIA einging.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter HIER

AWA auf der MOTEK 2017

Die MOTEK ist eine international führende Fachmesse in den Bereichen Produktions- und Montageautomatisierung, die vom 09.10. bis 12.10.2017 in Stuttgart stattfand.

Die Forschungsgruppe AWA beteiligte sich zwar nicht direkt an der MOTEK, jedoch besuchten Mitglieder der Forschungsgruppe diese um bestehende Kontakte zu pflegen, neue Kontakte zu knüpfen und um ebenfalls weiterführende Forschungsimpulse zu gewinnen. Ein besonderes Highlight der Messe war die Arena of Integration, die von Herrn Volker Schiek (Geschäftsführer Landesnetzwerk Mechatronik Baden-Württemberg) organisiert wurde und zu der auch die AWA eingeladen war.

iKnowControl Projekt-Meeting

Das iKnowControl-Projektkonsortium stellte dem Projektträger Hessen Agentur, vertreten durch Herr Sturm (im Bild 2. von rechts) die Ergebnisse der Analysephase im Projekt vor. Eine Besichtigung der Zerkleinerer-Anlage von Veolia, die im Rahmen des Projekts eine wichtige Rolle spielt, wurde ebenfalls abgehalten.

Projekt MAROON soll Fliesenleger bei ihren Arbeiten entlasten

Die Forschungsgruppe AWA hat am Dienstag dem 01.08. zum Vorbereitungstreffen für das Projektvorhaben MAROON eingeladen, welches im BMBF-Rahmenprogramm KMU-innovativ zur Förderung empfohlen wurde. Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines portablen und mobilen Assistenzrobotersystems, das diverse Arbeitsschritte im Fliesenlegehandwerk unterstützt. Angestrebt wird dabei, die Arbeitsergonomie zu steigern, um körperliche Belastungen deutlich zu reduzieren. Bei dem Vorbereitungstreffen wurden die Antragsformalitäten des Projektträgers Karlsruhe (PTKA) besprochen und die Arbeitsaufgaben im Projektkonsortium detailliert. Der geplante Start von MAROON ist der 01.11.2017..

AWA gewinnt ZIM-Projekt „digiBau“ zur durchgehenden digitalen Datenerfassung und -weiterverarbeitung im Rahmen von Bauinspektionen

Die Forschungsgruppe AWA bekam Anfang Juli den Förderbescheid für ihr Projekt „digiBau“. In der einundzwanzigmonatigen Laufzeit soll zusammen mit der Open Experience GmbH ein modulares und adaptierbares Hard-Software-System entwickelt werden. Dieses soll eine automatische Erfassung digitaler Informationen im Bauwesen ermöglicht und sowohl auf Bauhelmen als auch auf Drohnen eingesetzt werden können, was eine durchgehend digitale Datenerhebung und BIM-fähige Weiterverarbeitung bei Bauinspektionen ermöglichen wird. Gefördert wird das Projekt „digiBau“ im Rahmen des BMWi- Programms Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand – ZIM.

iKnowControl: Inbetriebnahme eines Bagger-Betriebsdatenerfassungssystems

Im Zuge des, Hessen geförderten, Projekts iKnowControl hat das AWA-Team in einem Bagger des Fuhrparks der Veolia Umweltservice West GmbH ein eigens entwickeltes und angepasstes Betriebsdatenerfassungssystem (Tabletsystem im Bagger-Führerhaus) in Betrieb genommen.

Während der Befüllung eines Abfallschredders können nun jeder Baggerschaufelfüllung Abfallklassifizierungen zugeordnet werden, welche live protokolliert werden. Unter Kombination mit den Maschinenenergiedaten, kann somit eine empirisch erhobene Korrespondenzdatenbank erstellt werden.

Abschlussveranstaltung zum Projekt Custom-Made-KMU am 11. Mai 2017 in Pliezhausen

Das Konsortium des Projekts „Custom-Made-KMU“ lädt am 11. Mai 2017 bei der Firma iT Engineering GmbH in Pliezhausen zur kostenlosen Teilnahme an der Abschlussveranstaltung ein. Eingebettet in eine Vortragsreihe hochkarätiger Industrievertreter stellen Prof. Sven Rogalski (Hochschule Darmstadt), Herr Wolfram Schäfer (iT Engineering GmbH) und Herr Alf Nieder (Nieder Metallbau GmbH & Co. KG) die wichtigsten Ergebnisse Ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten vor, die Sie im Rahmen des BMWi-geförderten Projektes erarbeitet haben.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

AWA auf der HAWtech

Die HAWtech ist eine Hochschulallianz, in der sich sechs in den MINT-Fächern führende Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) zusammengeschlossen haben. Am 04. und 05. Mai lud die HAWtech in Berlin zu ihrer dritten Tagung unter dem Motto „Bauen für die Zukunft“ an die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin auf den Campus Wilhelminenhof ein. Im Fokus standen Beiträge zur Nachhaltigkeit und Digitalisierung des Bauens. Hierzu eingeladen waren ebenfalls Herr Simon Nicklas mit einer Poster-Präsentation zu seinem Forschungsthema „Robotik-Applikationen zur Unterstützung und Modernisierung des Handwerks“ und Herr Prof. Sven Rogalski mit dem Impulsvortrag „Digitalisierung im Bauwesen – Trends & Chancen“.

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.hawtech.de/ .

Konferenz in Mainz: Advanced Data Analytics & Big Data in Manufacturing

Vom 06.–08. März fand im Hilton Hotel in Mainz die von der Firma Marcus Evans ausgerichtete Konferenz „Advanced Data Analytics & Big Data in Manufacturing“ statt. Ziel der Veranstaltung war die Vorstellung und der Erfahrungsaustausch hochkarätiger Unternehmensvertreter zu den Themen:

  • Strategische Analyse von Produktionsdaten
  • Manufacturing Analytics für effiziente Produktionssteuerung
  • Predictive Analytics & Business Intelligence
  • Internet of Things
  • Optimierung der Produktionsprozesse mit Big Data

Prof. Sven Rogalski, Leiter der Forschungsgruppe AWA, war hierzu als Referent eingeladen und informierte die Konferenzteilnehmer über aktuelle Ergebnisse und Herausforderungen in der Forschung seitens der Gruppe AWA. Der Titel seines Vortrags war: „Production Intelligence – Einsatz von Data Mining-Verfahren zur Steigerung der Ressourceneffizienz“

Hessischer Wissenschaftsminister überreicht Prof. Dr. Rogalski 371.000 € für sein Projekt „iKnowControl“

Ziel des Projekts ist die Realisierung eines Hard-Softwaresystems, das es Unternehmen erlaubt. ihre energetisch relevanten Produktionszusammenhänge kontinuierlich zu erfassen und auszuwerten. Das Herzstück der Lösung soll ein Energieprofilerkennungsalgorithmus bilden, der den auftragsbezogenen Energiebedarf von Maschinen und Anlagen erkennt und somit den aktuellen Produktionsfortschritt ermittelt. Hierdurch sind produzierende Unternehmen künftig nicht mehr gezwungen, auf teure Systeme der Echtzeit-Betriebsdatenerfassung zurückzugreifen. Diese Funktionalität soll nunmehr über die Nutzung deutlich günstigerer Energiedatenerfassungssysteme bereitgestellt werden. Mit diesem Projektvorhaben kann das Land Hessen im Wettbewerb um innovative Ideen und Lösungen im Bereich der Umwelttechnologien auf ein weiteres „Leuchtturm“-projekt verweisen, das einen Beitrag zu den europapolitischen Zielen zur Verringerung der Treibhausemissionen um 40% bis 2030 leistet.

AWA beim 6. Robotics Kongress 2017

Der AWA-Mitarbeiter Simon Nicklas nahm am diesjährigen Robotics Kongress teil, der diesmal unter dem Titel „Kollaborierende Roboter: In der Praxis angekommen?“ tagte. Namhafte Unternehmen und Wegbereiter auf dem weitgefassten Gebiet der kollaborierenden Roboter (COBOTS) stellten den aktuellen Stand der Technik und den Ausblick in die Zukunft in Forschung, Entwicklung und Anwendung dar. Leitende Fragen wie

  • Wie sicher ist die neue Robotergeneration wirklich?
  • Reicht es aus, wenn ein Roboter bei Kontakt mit dem Menschen stoppt?
  • Oder ist es dann bereits zu spät, je nach Anwendung?
  • Kann ein produktiver Roboter auch sicher sein?
  • Oder schließen sich Produktivität und Sicherheit aus?

wurden hierbei in Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen kontrovers diskutiert. Durch die Teilnahme sowie dem fachlichen Austausch am 6. Robotics Kongress bleibt die Forschungsgruppe AWA am „Zahn der Zeit“ auf dem Gebiet der COBOTS. Weitere Informationen.

AWA bei der Konferenz: „Digitale Transformation des Baubetriebs“

Die Open Experience GmbH war am 19. Januar 2017 Ausrichter der Konferenz „Digitale Transformation des Baubetriebs“. Ziel der Veranstaltung war es, die aktuelle Forschung und Entwicklung im Bereich Digitalisierung des Baubetriebs mit den Erfahrungen und Anforderungen aus der Praxis in einer gemeinsamen Diskussion zusammenzubringen. Dazu stellten verschiedene Referenten aus der Forschung und Industrie neue Entwicklungen und Erfahrungsberichte aus der Digitalisierung des Baubetriebs mit Fokus Praxisanwendung in kurzen Impulsvorträgen vor. Prof. Sven Rogalski stellte hierbei mit seinem Vortrag „Chancen der Digitalisierung in der Bauwirtschaft“ aktuelle Trends vor und ging zudem auf die noch hohen Potenziale einer bislang noch fehlenden durchgängigen Digitalisierung im Bauwesen ein.

Über uns

Leitbild der Forschungsgruppe Assisted Working and Automation (AWA)

Die Forschungsgruppe AWA an der Hochschule Darmstadt betreibt anwendungsnahe Forschung und Entwicklung in den Bereichen der industriellen und mittelständischen Produktentstehung sowie des Bauwesens und des Handwerks. Dabei entwerfen und adaptieren wir Methoden, Konzepte und Technologien im Industrie 4.0 Kontext und überführen diese in andere Branchen, wie z.B. dem Bauwesen.
Unser interdisziplinär aufgestelltes Team nutzt Erkenntnisse der Ingenieurwissenschaften, insbesondere den Wissenschaftsdisziplinen Elektrotechnik, Informatik und dem Maschinenbau. Unsere wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen vor allem in der Erforschung, Nutzung und Weiterentwicklung von Methoden, Verfahren und Technologien folgender Bereiche:

Partner der Forschungsgruppe

Sample photo Sample photo Sample photo Sample photo Sample photo AROTEC Sample photo Sample photo Sample photo Sample photo Sample photo Nieder Sample photo Sample photo Nieder Sample photo

Laufende Projekte

ASPRO

Entwicklung eines Roboters zum Polieren von komplexen Einzelteilen unterschiedlichster Materialien

Konsortium:

Die Firmen MBS GmbH und die IVO Oesterle NC-CNC Technik Vertriebs-GmbH entwickeln zusammen mit der Forschungsgruppe AWA der Hochschule Darmstadt ein adaptives Spann-und Polier- Robotersystem. Das Forschungsprojekt stellt sich zur Aufgabe, den geringen Grad der Automatisierung in der Endbearbeitung von Werkstücken voranzutreiben und somit dem immer stärker werdenden Fachkräftemangel in dieser Branche entgegenzuwirken. Hierbei wird das zu entwickelnde System in der Lage sein, sogar komplexe Einzelteile zu bearbeiten und kann einen entscheidenden Beitrag zur Steigerung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit von kleinen und mittelständischen Unternehmen leisten. Das System stellt damit ein besonderes Mittel zur Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit dar.

Ziel des Forschungsprojekts ASPRO ist es, ein robotergestütztes System zum autonomen Polieren von metallischen Werkstücken zu entwickeln. Der Prozess des automatisierten Polierens weist eine große Komplexität, eine Vielzahl von Freiheitsgraden und eine hohe Anforderung an die Bearbeitungsqualität auf. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, vereint das Gesamtsystem ASPRO drei Teilmodule. Das Konzept besteht aus einem hochflexiblen Werkstückaufnahmesystem, welches in der Lage ist mit sehr geringen Rüstzeiten eine Vielzahl unterschiedlicher Werkstücke zu spannen. Darüber hinaus ist ein intelligentes Polierwerkzeug, welches kontinuierlich Rückmeldung über den Zustand der zu polierenden Oberfläche gibt und die Maße der Kontaktfläche zwischen Werkstück und Polierwerkzeug ermittelt, enthalten. Das ASPRO-System schließt weiterhin eine Bahnplanungseinheit ein, welche die Polierbahn anhand selbst erfasster Geometriedaten errechnet und die Polierkraft über den gesamten Poliervorgang konstant hält.

Projekt-Flyer

Ansprechpartner:
Kevin Jachmann (Hochschule Darmstadt)

MAROON

Entwicklung eines mobilen arbeitsunterstützenden Roboterfliesenlegesystems

Konsortium:

Die Forschungsgruppe AWA der Hochschule Darmstadt, die AROTEC Automation und Robotik GmbH,die pro move GmbH und das Bauunternehmen Brömer & Sohn GmbH werden ein System zur präventiven und aktiven Unterstützung des Handwerkes im ­Fliesenlegehandwerk entwickeln, um körperliche Beanspruchungen zu minimieren. Hierdurch soll der Siegeszug der Digitalisierung auch im Handwerk Einkehr erhalten. Es ist Ziel die Arbeitsergonomie zu steigern, um neben körperlich gesunden, auch ältere Handwerker sowie Personen mit körperlicher Beeinträchtigung oder aber mit einer geringen Qualifizierung zu befähigen im Fliesenlegehandwerk zu arbeiten. Als Leitmotiv soll hierbei stets gelten, den Handwerker nicht obsolet zu machen, sondern in den Mittelpunkt des Prozesses zu stellen.

Ziel des Forschungsprojekts MAROON ist es, ein mobiles Assistenzrobotersystem zu entwickeln, das diverse Arbeitsschritte im Fliesenlegehandwerk wie z.B. die Planung des Fliesenmusters, den Verlegeprozess, die Qualitätskontrolle sowie die Erstellung von Revisionsdokumenten unterstützt. Durch eine intelligente Fusion von modernen Sensortechnologien, Industrierobotik, Sondermaschienenbau sowie Datenanalyse soll dem Handwerk eine zukunftsweisende, die Digitalisierung bestärkende, Systemlösung bereitgestellt werden. Die Projektinnovation basiert darauf, die klassischen, manuellen Arbeitsprozesse des Fliesenlegers zu untersuchen und auf ein assistierendes Robotersystem zu übertragen. Mit der erfolgreichen Umsetzung der Projektziele werden Effizienz und Qualitätssteigerungen, Belastungspräventionen und arbeitsunterstützende Maßnahmen zur Sicherung der Gesundheit und Arbeitsfähigkeit der im Fliesenlegerhandwerk tätigen Personen erwartet.

Projekt-Flyer

Ansprechpartner:
Simon Nicklas (Hochschule Darmstadt)

digiBau

Hochschule Darmstadt Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik, Open Experience

Digitalisierung steht dafür, dass Unternehmen auf allen Stufen der Wertschöpfungskette intensiv auf vernetzte Systeme treffen sowie mit Tools und Praktiken arbeiten, die auf Informations- und Kommunikationstechnologie basieren. Auch in der Bauindustrie hat eine große Mehrheit der Akteure erkannt, dass dieser Megatrend neue Chancen der Produktivitätssteigerung bietet. Allerdings hinkt das Baugewerbe beim Umsetzungsstand im Vergleich zu anderen Branchen zum Teil noch beachtlich hinterher, da nur wenige Akteure bei der Lösung ihrer Aufgaben die Potenziale der Digitalisierung nutzen.

Vor diesem Hintergrund hat die Forschungsgruppe AWA zusammen mit der Open Experience GmbH ein Projekt namens „digiBau“ initiiert, welches im Rahmen des BMWi- Förderprogramms Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand – ZIM durchgeführt wird. Ziel ist es ein modulares und adaptierbares Hard-Software-System zu entwickeln, welches eine automatische Erfassung digitaler Informationen im Bauwesen ermöglicht. Durch seinen modulbasierten Aufbau soll dieses System sowohl auf Bauhelmen als auch auf Drohnen eingesetzt werden können und somit eine durchgehend digitale Datenerhebung und Weiterverarbeitung im Rahmen von Bauinspektionen ermöglichen.

Ansprechpartner:
Kevin Jachmann (Hochschule Darmstadt)
Open Experience

Gefördert durch: ZIM – Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Abgeschlossene Projekte (mit aktiver Beteiligung von AWA-Mitgliedern)

Team

Prof. Dr.-Ing. Sven Rogalski

Foto Sven Rogalski

Forschungsgruppenleiter

Prof. Sven Rogalski studierte, nach einer technischen Fachausbildung und einer anschließenden Selbständigkeit, an der Universität Magdeburg und promovierte im Jahr 2009 an der Universität Karlsruhe (TH). Zwischen 2006 bis 2013 war er erst am FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe und später am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in verschiedenen Leitungsfunktionen der anwendungsorientierten Forschung tätig. Danach übernahm er die Position des Geschäftsführers bei einem IT-Unternehmen, welches verschiedene Lösungen zur Steigerung der Ressourcen- und Energieeffizienz im Produktions- und im Gebäudebereich anbietet. Im September 2014 wurde Herr Rogalski an die Hochschule Darmstadt berufen. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen auf dem Gebiet der Leit- und Steuerungstechnik. Zudem ist er der Leiter der Forschungsgruppe Assisted Working and Automation (AWA) an der Hochschule Darmstadt.

Kontakt: sven.rogalski h-da.de

Simon Nicklas

Foto Simon Nicklas

leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter

Simon Nicklas absoliverte 2013 den internationalen Masterstudiengang Electrical Engineering and Information Technology mit der Vertiefung Automation an der Hochschule Darmstadt. Wärhend der Mitarbeit in der Forschungsgruppe Center of Robotics and Automation (CRA), seit 2012, vertiefte er seine Kompetenzen im Themengebiet der Robotik, multisensorgeführter Regelungstechnik und klassischer Automatisierungstechnik, in diversen Drittmittel- und F+E-Projekten. Herr Simon Nicklas war zusammen mit Herr Prof. Dr.-Ing. Seven Rogalski maßgebelich an der Gründung der Forschungsgruppe Assisted Working and Automation (AWA) beteiligt.

seit 09/2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter AWA
09/2014 - 08/2016: FB-EIT, Laboringenieur
seit 12/2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Center of Robotics and Automation (CRA) in Forschungs-/Entwicklungsprojekten

Kontakt: simon.nicklas h-da.de

Kevin Jachmann

Foto Jachmann

seit 10/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter AWA

Kevin Jachmann absolvierte von 2011 bis 2013 seine Berufsausbildung als Mechatroniker. Von 2013 bis 2017 studierte er an der Hochschule Darmstadt den Bachelorstudiengang Mechatronik mit der Vertiefungsrichtung Robotik im dualen KIng Modell. Während des Studiums in Electrical Engineering and Information Technology mit der Vertiefung Automation an der Hochschule Darmstadt, welches er im März 2019 abschloss, begann er seine Arbeit an verschiedenen F+E-Projekten in der Forschungsgruppe AWA.

Kontakt: kevin.jachmannh-da.de

Eray Varyeter

Foto Varyeter

seit 11/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter AWA

Eray Varyeter absolvierte von 2010 bis 2015 den Bachelor in Elektronik und Kommunikationstechnik an der Technischen Universität Istanbul. Er spezialisierte sich auf Klassifikationsalgorithmen von Radarbildern. Nach seinem Abschluss, arbeitete er 2 Jahre als Softwareentwickler in der Bildverarbeitung und der Automatisierung. Im Jahr 2019 schloss der den internationalen Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an der Hochschule Darmstadt ab.

Kontakt: eray.varyeter stud.h-da.de

Daniel Feldmann

Fabian Scheu

seit 10/2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Daniel Feldmann erreichte 2018 den Bachelorabschluss Elektro- und Informationstechnik an der Hochschule Darmstadt in der Vertiefung Automatisierungstechnik. Zurzeit studiert er im Studiengang Electrical Engineering and Information Technology, ebenfalls mit der Spezialisierung Automatisierungstechnik an der Hochschule Darmstadt.

Kontakt: daniel-johannes.feldmann h-da.de

Fabian Scheu

Fabian Scheu

seit 10/2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Fabian Scheu hat im Jahr 2018 seinen Bachelor in Elektrotechnik und Informationstechnik mit der Vertiefung Automatisierung an der Hochschule Darmstadt abgeschlossen. Zurzeit studiert er den internationalen Masterstudiengang Electrical Engeneering and Information Technology mit der Spezialisierung Automatisierung an der Hochschule Darmstadt.

Kontakt: fabian.scheu stud.h-da.de

Leon Pfenning

Fabian Scheu

seit 11/2018: Projektmitarbeiter

Leon Pfenning absolvierte im Jahr 2019 seinen Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Elektrotechnik. Zurzeit studiert er im Studiengang Electrical Engineering and Information Technology, mit der Spezialisierung Automatisierungstechnik an der Hochschule Darmstadt.
Während seines Studiums lagen seine Schwerpunkte insbesondere im Bereich der kollaborierenden Robotik (Universal Robots) und der Kraftmomenten Regelung.

Christian Paulus

Foto Paulus

seit 04/2019: Studentische Hilfskraft

Christian Paulus absolviert derzeit den Bachelorstudiengang Gebäudesystemtechnik: Energieeffiziente Wohn- und Gebäudetechnologie (B. Eng) der Hochschule Darmstadt und befindet sich in den letzten Zügen des Studiums.
Zu seinen Tätigkeitsfeldern zählen neben der Vorbereitung und Betreuung des Gebäudeautomatisierung und Gebäudeleittechnik Labors zusätzlich noch die Instandhaltung des Laborbetriebs und das Lösen von auftretenden Problemen im laufenden Betrieb.

Kontakt: bastian.helt stud.h-da.de

Ehemalige Mitarbeiter (ehemalige Mitarbeiter der Forschungsgruppe AWA)

Publikationen

Bücher

Rogalski, S. (Hrsg.), (2019): Digitale Transformation des Baubetriebs, Best Practice und Zukunftstrends im Baubetrieb“, Open Experience, Karlsruhe, 2019, Ausgabe 3 (ISSN 2512-8108)

Rogalski, S. (2017): Production Intelligence – Generierung von Erfahrungswissen mittels computerlernender Verfahren, In: Digitale Transformation – Cloud-Technologien für die Produktion, Rogalski. S. (Hrsg.) Open Experience, Karlsruhe, 2017, Ausgabe 2, S. 3-16 (ISSN: 2512-8108)

Rogalski, S. (2017): Chancen einer vollautomatisierten Baudokumentation, In: Digitale Transformation des Baubetriebs, Best Practice und Zukunftstrends im Baubetrieb“, Open Experience, Karlsruhe, 2017, Ausgabe 1 (ISSN 2512-8108)

Wicaksono, W.; Aleksandrov, K.; Rogalski, S. (2012): An Intelligent System for Improving Energy Efficiency in Building Using Ontology and Building Automation Systems, in: Kongoli, F. (Ed.), Automation, Publisher: InTech, Open Access Publisher, pp. 531-548

Rogalski, S.; Wicaksono, H. (2011): Methodology for Flexibility Measurement in Semi-automatic Production. In: Enabling Manufacturing Competitiveness and Economic Sustainability, ElMaraghy, H. A. (Ed.), Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, pp.141-146

Wicaksono, H.; Schubert, V.; Rogalski, S.; Laydi, Y. A.; Ovtcharova, J. (2011): Ontology-driven Requirements Elicitation in Product Configuration Systems. In: Enabling Manufacturing Competitiveness and Economic Sustainability, ElMaraghy, H. A. (Ed.), Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, S. 63-67

Rogalski, S. (2011): Flexibility Measurement in Production Systems: Handling Uncertainties in Industrial Production, Springer Verlag, Berlin

Schubert, V.; Rogalski, S.; Laydi, Y. A.; Ovtcharova, J. (2011): Feedback-unterstützte Harmonisierung der Kunden und Herstellersicht. In: Anforderungsmanagement für kundenindividuelle Produkte, Franke, Grein, Türck (Hrsg.), Shaker Verlag, Aachen, pp.33-44

Schubert, V.; Wicaksono, H.; Rogalski, S. (2011): A Product Life-Cycle Oriented Approach for Knowledge-Based Product Configuration System. Global Product Development, Bernard, Alain (Ed.), Springer Verlag, Heidelberg-London-New York

Rogalski, S. (2009): Entwicklung einer Methodik zur Flexibilitätsbewertung von Produktionssystemen, Dissertation, Universität Karlsruhe (TH)

Konferenzen

Varyeter, E., Jachmann, K., Rahal, M., Nicklas, S., Krahtov, K., Rogalski, S. (2019): Development of a Smart Helmet for Digital Data Collection and Applications on Construction Sites, International Conference on Advanced Technologies, Computer Engineering and Science (ICATCES 2019), Apr 26-28, 2019 Alanya, Turkey

Nicklas, S.; Jachmann, K.; Helt, B.; Rogalski, S. (2019): Determination of real-time operating data by means of pattern recognition from energy profile in production, Collaborative European Research Conference (CERC 2019), 29-30 March 2019, Darmstadt, Germany

Wicaksono, H.; Dobreva, P.; Häfner, P.; Rogalski, S. (2013): Ontology Development towards Expressive and Reasoning-enabled Building Information Model for an Intelligent Energy Management System, 5th International Conference Knowledge Engineering and Ontology Development, 19-22 September 2013, Vilamoura, Algarve, Portugal

Rogalski, S.; Wicaksono, H.; Krahtov, K. (2013): Resource-Efficient Production Planning through Flexibility Measurements in Value Creation Systems, APMS 2013 International Conference Advance in Production Management Systems, 9-12 September 2013, State College, PA, USA

Rogalski, S.; Siebel, J.; Wicaksono, H. (2013): Resource efficient planning and operation of production system using IT-supported flexibility management, 22nd International Conference on Production Research (ICPR 22), 28 July - 1 August 2013, Iguassu Falls, Brazil

Rogalski, S.; Siebel, J.; Aleksandrov, K.; Wicaksono, H. (2012): Sustainable Production Planning through Flexibility Measurements in different Manufacturing Organizational Levels, 10th Global Conference of Sustainable Manufacturing (GCSM), 31 October - 2 November, 2012, Istanbul, Turkey

Rogalski, S.; Wicaksono, H.; Ovtcharova, J. (2012): Ontology Driven Approach for Intelligent Energy Management in Discrete Manufacturing, Kongressbeitrag/Proceeding, 4th International Conference on Knowledge Engineering and Ontology Development, October 4-7, 2012, Barcelona, Spain.

Wicaksono, H.; Aleksandrov, K.; Rogalski, S.; Ovtcharova, J. (2012): An ICT Supported Holistic Approach for Qualitative and Quantitative Energy Efficiency Evaluation in Manufacturing Company, International Conference Advances in Production Management Systems (APMS 2012), 24-26 September 2012, Rhodes Island, Greece

Rogalski, S.; Wicaksono, H.; Ovtcharova, J. (2012): Resource-Efficient Planning in Production through Flexibility Measurements, 10th International Conference on Manufacturing Research (ICMR 2012), September 11-13, 2012, Birmingham, UK

Wicaksono, H.; Rogalski, S.; Ovtcharova, J. (2012): Knowledge Management Approach to improve Energy Efficiency in Small Medium Enterprises, 10th International Conference on Manufacturing Research (ICMR 2012), September 11-13, 2012, Birmingham, UK

Rogalski, S.; Wicaksono, H. (2012): Handling Resource Efficiency in Production of Small and Medium sized Enterprises. 18th International Conference on Engineering, Technology and Innovation (ICE 2012), 18-20 June 2012, Munich, Germany

Rogalski, S.; Wicaksono, H. (2011): Methodology for Flexibility Measurement in Semi-automatic Production. 4th International Conference on Changeable, Agile, Reconfigurable and Virtual Production (CARV 2011), 2-5 October, 2011, Montreal, Canada

Rogalski, S. (2011): Handling Uncertainties in Industrial Production with Flexibility Measurement, 21st International Conference on Production Research (ICPR 2011), July 31 - August 4, 2011, Stuttgart, Germany

Wicaksono, H.; Rogalski, S., Kusnady, E. (2010): Knowledge-based Intelligent Energy Management Using Building Automation System, 9th International Conference on Power and Energy, Singapore

Rogalski, S. (2010): Practical Experience in Flexibility Evaluation in Medium Sized Companies, IEEE International Conference on Industrial Engineering and Business Management (ICIEBM) 2010, October 12th-13th, Yogyakarta, Indonesia (BEST PAPER AWARD)

Schubert, V.; Wicaksono, H.; Rogalski, S. (2010): Knowledge-based Product Configuration through Product Life Cycle Oriented Feedback-Driven Requirements Engineering, 20th International Conference Flexible Automation and Intelligent Manufacturing (FAIM), July 12-14, 2010, San Francisco, USA

Schubert, V.; Wicaksono, H.; Rogalski, S. (2010): A Product Life Cycle Oriented Approach for Knowledge Based Product Configuration Systems, 20th CIRP Design Conference, 19-21 April 2010, Nantes, France

Rogalski, S.; Ovtcharova, J. (2009): ecoFLEX – Inter-branch Methodology for Flexibility Measurements of Production Systems, Flexible Automation and Intelligent Manufacturing, 19th International Conference (FAIM 2009), 6 - 8 July 2009, Middlesbrough, UK

Rogalski, S.; Siebel, J.; Ovtcharova, J. (2009): ecoFLEX – Introduction of a novel Methodology for Inter-branch Flexibility Measurement of Production Systems, 2nd International Multi-Conference on Engineering and Technological Innovation: IMETI 2009, July 10th - 13th, 2009 Orlando, Florida, USA

Abul Ola, H.; Rogalski, S.; Krahtov, K.; Stanev, S.; Krappe, H.; Ovtcharova, J. ( 2007): Efficient Change Management for the Flexible Production of the Future, ICMA (International Conference on Manufacturing Automation), Singapore (BEST PAPER AWARD)

Abul Ola, H.; Rogalski, S.; Krahtov, K.; Ovtcharova, J. (2007): Change Management for the Production of the Future. 2th International Conference on Changeable, Agile, Reconfigurable and Virtual Production (CARV 2007) Toronto/Canada

Ovtcharova, J.; Rogalski, S.; Krahtov, K. (2007): eHomeostasis Methodology in the Automotive Industry - Integration of Emotion-based Customer Feedback into Product Lifecycle Management, MCPC 2007 World Conference on Mass Customization & Personalization (MCP) 7.-10. Oct 2007, Massachusetts Institute of Technology (MIT), Cambridge/Boston

Krappe, H..; Rogalski, S; Sander, M. (2006): Challenges for Handling Flexibility in the Change Management Process of Manufacturing Systems, IEEE Conference on Automation Science and Engineering (CASE 2006)

Artikel

Wicaksono, H.; Dobreva, P.; Häfner, P; Rogalski, S.: Methodology to Develop Ontological Building Information Model for Energy Management System in Building Operational Phase, Knowledge Discovery, Knowledge Engineering and Knowledge Management Communications in Computer and Information Science, Springer, Volume 454, 2015, pp 168-181

Wicaksono, H.; Jost, F.; Rogalski, S.; Ovtcharova, J. (2013): Energy Efficiency Evaluation in Manufacturing through an Ontology-Represented Knowledge Base, International Journal Intelligent Systems in Accounting, Finance and Management, John Wiley and Sons

Häfner, V.; Siebel, J.; Häfner, P.; Rogalski, S. (2013): Interaktive Flexibilitätsbewertung in virtuellen Welten, Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb (ZWF), 108. Jahrgang, Hanser Verlag, Heft 03/2013, S. 123-127

Rogalski, S. (2012): Factory design and process optimisation with flexibility measurements in industrial production, International Journal of Production Research, Taylor&Francis, Volume 50, Issue 21, 2012, pp. 6060-6071

Rogalski, S. (2011): Flexibilitätsmessungen in der mittelständischen Produktion, Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb (ZWF), 106. Jahrgang, Hanser Verlag, Heft 1-2/2011, S. 51-54

Rogalski, S. (2010): Practical Experience in the ecoFLEX Flexibilty Evaluation Tool in Medium Sized Companies, IST Transactions of Control Engineering - Theory and Applications, Vol.1, No.1 (2) ISSN 1913-8784, pp. 14-18

Wicaksono, H.; Rogalski, S. (2010): Wissensbasierte Energieanalyse – Verbesserte Energieeffizienz in Gebäuden des Privat- und Geschäftsbereichs, Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb (ZWF), 105. Jahrgang, Hanser Verlag, Heft 06/2010, S. 551-555

Rogalski, S. (2010): Flexibilitätsbewertungswerkzeug ecoFLEX beim mittelständischen Produktionsbetrieb im Einsatz, wt Werkstattstechnik online, Springer-VDI-Verlag, Jahrgang 100 (2010) H. 3, S. 120-124

Pana-Schubert, V.; Rogalski, S.; Ovtcharova, J. (2010): Harmonisierung von Kunden- und Herstellersicht im Anlagenbau, Industrie Management, GITO Verlag, Heft 01/2010, S. 29-32

Pana-Schubert, V.; Rogalski, S. (2009): Wissensbasierte Produktkonfiguration im Anlagenbau, Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb (ZWF), 104. Jahrgang, Hanser Verlag, Heft 12/2009, S. 64-70

Krahtov, K.; Rogalski, S.; Wacker, D.; Ovtcharova, J. (2009): Framework zum Lebenszyklus-Management in heterogenen Gebäude-Automatisierungssystemen, EDM-Report Nr. 3; Hoppenstedt Verlag

Rogalski, S.; Ovtcharova, J. (2009): Flexibilitätsbewertung von Produktionssystemen – ecoFLEX- eine branchenübergreifende Methodik, Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb (ZWF), 104. Jahrgang, Hanser Verlag, Heft 1-2/2009, S. 64-70, München

Krahtov, K.; Rogalski, S. (2008): Konzipieren von Product Lifecycle Management Lösungen für den Mittelstand, CAD news magazin, vol. 14

Rogalski, S.; Krahtov K. (2006): Änderungsmanagement für zukunftsorientierte Produktion (Teil 1 und Teil 2). eDM-Report Nr. 2/Nr.3, Dressler Verlag

Fachvorträge

Rogalski, S. (2019): Die Digitalisierung der Bau- und Immobilienbranche – Herausforderungen, Trends und Entwicklungen, "IMMOBILIEN JOUR FIXE der IHK Frankfurt am Main", 04. Juni 2019, Frankfurt a.M.

Jachmann, K. (2019): Durchgängige Baufortschrittsdokumentation, Konferenz: „Digitale Transformation des Baubetriebs“, 17. Januar 2019, Messe München

Nicklas, S. (2019): Robotik-Assistenz bei der Fliesenverlegung, Konferenz: „Digitale Transformation des Baubetriebs“, 17. Januar 2019, Messe München

Rogalski, S. (2019): Betrachtungen zur digitalen Transformation im Bauwesen, Konferenz: „Digitale Transformation des Baubetriebs“, 17. Januar 2019, Messe München

Nicklas, S. (2018): Automatisierung des Handwerks durch den Einsatz von Robotertechnologien, 2. Arbeitskreis IT-Innovationen in der Produktion, FZI, 15. November 2018, Karlsruhe

Rogalski, S. (2018): Chancen der Digitalisierung in der Bauwirtschaft, Forum Baustelle – Versorgungslogistik, 25. – 26. April 2018, imh, Wien

Rogalski, S. (2018): iKnowControl – Steuerung prozessabhängiger Energieverbräuche in der Produktion, House of Energy, 2. Jahreskongress, 21.- 22. März 2018, Frankfurt

Rogalski, S. (2018): Informationsintegration mittels computerlernender Verfahren von der Planungs- bis zur Steuerungsebene, MarcusEvans-Konferenz zum Thema „KI & Data Analytics in Manufacturing“, 07. - 09. März 2018, Stuttgart

Rogalski, S. (2017): Analyse und Steuerung prozessabhängiger Energieverbräuche in der Abfallverwertung, 7. LOEWE-Fachforum "Forschung trifft Anwendung – Effizienzsteigerung in der Umwelttechnik", 21. November 2017, Gießen

Rogalski, S. (2017): Production Intelligence – Generierung von implizitem Wissen mittels computerlernender Verfahren, LMBW-Tagung zum Thema „Cloud-Technologien für die Produktion – Skalierbare Lösungen von der Individualfertigung bis zur Großserie“, 11. Mai 2017, Pliezhausen

Rogalski, S. (2017): Digitalisierung im Bauwesen – Trends & Chancen, HAWtech-Konferenz zum Thema „Bauen für die Zukunft“, 04. - 05. Mai 2017, Berlin

Rogalski, S. (2017): Production Intelligence – Einsatz von Data Mining-Verfahren zur Steigerung der Ressourceneffizienz, MarcusEvans-Konferenz zum Thema „Advanced Data Analytics & Big Data in Manufacturing“, 06. - 08. März 2017, Mainz

Rogalski, S. (2017): Chancen der Digitalisierung in der Bauwirtschaft, Konferenz zur Digitale Transformation des Baubetriebs“, 19. Januar 2017, Messe München

Rogalski, S. (2016): PLM – Informationsintegration von der Planungs- bis zur Steuerungsebene, MarcusEvans-Konferenz zum Thema „MES-PLM-ERP Manufacturing Integration“, 17. & 18. März 2016, Mainz

Rogalski, S. (2013): Lastspitzenmanagement – Berücksichtigung energetischer Abhängigkeiten innerhalb der Produktionsplanung und -steuerung (PPS), Kompetenz-Forum "Energiemanagement", 25. November 2013, Göppingen

Rogalski, S. (2013): Production Intelligence zur nachhaltigen Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz, Internationales Forum Mechatronik 2013, 30.-31.Oktober 2013, Winterthur, Schweiz

Rogalski, S. (2013): Energy-Efficiency ‑ Peak Load Management, Joint Workshop on Behavior Modeling, 03.-04. September 2013, Karlsruhe

Rogalski, S. (2013): Lastspitzen- und Facility-Energy-Management, 5. Produktionsforum zum Thema „Industrie 4.0 – die industrielle Revolution ist mehr als nur reine Theorie“, 29. April 2013, Salach (Baden-Württemberg)

Rogalski, S. (2013): Flexibilitätsspielräume in Produktionssystemen erkennen und sinnvoll planen, MarcusEvans-Konferenz zum Thema „Durchgängige Planungs- und Steuerungsprozesse im Auftragsmanagement“, 5. Jahrestagung, 12. & 13. März 2013, Berlin

Rogalski, S. (2013): Planung und Bewertung der Ressourceneffizienz in Produktionssystemen mittels IT-gestützten Flexibilitätsmanagement, Workshop der ProSTEP iViP, „IT Unterstützung von der Planung auf Shopfloor“, 31. Januar 2013, Darmstadt

Rogalski, S. (2012): Energiezukunft in 3D, Kommunales Jahresprogramm der EnBW, „Energiewende, Energie- und Klimaschutzkonzept KEA, KIT und EnBW – Aktivitäten, Handlungsoptionen und Perspektiven für Kommunen“, 18. September 2012, Karlsruhe

Rogalski, S. (2012): Planung einer ressourceneffizienten Produktion trotz Preisschwankungen und variierender Absatzmengen, MarcusEvans-Konferenz zum Thema „Sales & Operations Planning - Wettbewerbsvorteile sichern durch einen entwickelten Absatz- und Produktionsplanungsprozess“, 13. & 14. September 2012, Düsseldorf

Rogalski, S. (2012): Energieeffizienz in der Produktion - Nur ein monitorgestütztes Managementkonzept?, „Mechatronik Karlsruhe“, Kongress zum Thema „Mechatronik sichert unsere Zukunft“, 13. Juni 2012, Karlsruhe

Rogalski, S. (2012): Lastspitzen cutten – aber mit System, In: Industrieanzeiger, 134. Jahrgang, Konradin Mediengruppe, Nummer 13, 2012, S. 13

Rogalski, S. (2011): Gewährleistung der Ressourceneffizienz in Produktionsprozessen durch IT-gestütztes Flexibilitätsmanagement, „CxO Dialog Prozessindustrie“, Konferenz zum Thema „Automatisierung und IT-gestützte Optimierung von Produktionsprozessen“, 08. & 09. Juni 2011, Berlin

Rogalski, S. (2011): Ressourceneffizientes Planen und Betreiben von Produktionssystemen mittels IT-gestütztem Flexibilitätsmanagement, MarcusEvans-Konferenz zum Thema „Integrierte Produktionsplanung und -steuerung im Maschinen- und Anlagenbau“, 30. & 31. Mai 2011, Stuttgart

Rogalski, S. (2010): Beherrschung der Planungsunsicherheit in Produktionsprozessen mittels Flexibilitätsbewertung, MarcusEvans-Konferenz zum Thema „MES in der Prozessindustrie“, 02. & 03. Dezember 2010, Berlin

Rogalski, S. (2010): IT-gestütztes Flexibilitätsmanagement in Produktions- und Logistikprozessen, 2. Jahrestagung Strategisches Produktionsmanagement, Food & Beverages, 06. & 09. Juni 2010, Düsseldorf

Rogalski, S. (2009): Harmonisierung von Kunden- und Herstellersicht durch feedbackunterstützte Produktkonfiguration im Anlagenbau, Operational Excellence im Anlagenbau, 12. Industriearbeitskreis des Fraunhofer IFF, 3. November 2009, Leverkusen

Rogalski, S. (2008): Automatisierte Interpretation graphischer Objekte und Zusammenhänge in digitalen Fabrikplanungsmodellen zur Flexibilitätsanalyse von Produktionssystemen, MarcusEvans-Konferenz zum Thema „Standardisierung und Flexibilisierung produktionsnaher IT-Systeme“, März 2008, Düsseldorf

Impressum

Prof. Dr.-Ing. Sven Rogalski
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebiet Leit- und Steuerungstechnik
Leiter der Forschungsgruppe „Assisted Working and Automation“
Hochschule Darmstadt

Birkenweg 8-10 (Geb. D16, Raum 304)
64295 Darmstadt

Tel.: +49 (0) 6151/ 163 –7782 oder –8231 (Sekr.)
Fax: +49 (0) 6151/ 163 –8930